Die Strände von Andalusien

>
Strände
'Marbella sandy beach, summer holiday scenery by the Mediterranean Sea in Spain, Andalusia region, Costa del Sol, Malaga province.' - Andalusien
'Marbella sandy beach, summer holiday scenery by the Mediterranean Sea in Spain, Andalusia region, Costa del Sol, Malaga province.' Artur Bogacki / Shutterstock

Dank des Zugangs zum Atlantik und zum Mittelmeer sind die Strände Andalusiens so vielfältig wie der Rest der bezaubernden Region. Einige bieten versteckte Buchten und Felsnasen, andere meilenlange und ununterbrochene goldene Sandstrände. Egal, ob Sie nach einer ruhigen Zuflucht oder einem belebten Strand mit allen bekannten Vorzügen suchen, Andalusien hat genau das und noch mehr.

Costa de la Luz

Die atlantische Küste bietet lange Strandabschnitte, die von Dünen und Kiefernwäldern begrenzt sind. Die Sommertemperaturen sind hier im Allgemeinen niedriger und angenehmer als an den Mittelmeerküsten und locken damit spanische Touristen aus Huelva und Sevilla an. Die Strände um Tarifa sind ein beliebtes Ziel von Windsurfern und der Norden bietet viele sandige Dünen, Märsche und beliebte Ferienstrände.

Costa del Sol

Die Costa del Sol ist der am besten entwickelte Teil der andalusischen Küste und ihre goldenen Strände locken große Mengen an Besuchern über das ganze Jahr hinweg an. Die meisten Städte an dieser Küste haben eine "Paseo Maritimo", eine Strandpromenade, an der sich Restaurants und Bars aneinander reihen. Damit sind sie der ideale Ort für ein Essen nach dem Sonnenbaden. Torremolinos und Fuengirola haben beide 7km lange Strände und in Benalmadena können Sie sogar einen 10km langen, goldenen Sandstrand genießen. Marbella hat viele verschiedene Strände wie den Playa Puerto Banus und den Playa de Guadalmina.

Viele der Strände haben Duschen, Rettungsschwimmer und Zugang zu Wassersportarten wie Jet Ski, Tretboote und Wasser-Ski. Vergessen Sie nicht, in einer der vielen Chiringuitos (Strandbars) zum Mittag zu essen, denn dort gibt es exzellente Gerichte und erfrischende Getränke direkt auf dem Sand.

Costa Tropical

Die Costa Tropical in der Provinz Granada ist nicht so bekannt wie die anderen, aber definitiv einen Besuch wert. Die Sierra Nevada Berge, die bis an das Meer reichen, bieten einen beeindruckenden Anblick voller sanfter Hügel und spektakulärer Felsformationen. La Herradura in der Nähe der gemütlichen Stadt Nerja ist ein beliebtes Ziel für Taucher und Sonnenliebhaber gleichermaßen mit all dem goldenen Sand, der von hohen Klippen geschützt wird.

Costa de Almeria

Der östlichste Teil von Andalusien bietet lange Strände und Felsformationen, die bis in den Ozean hinein ragen. Der westliche Teil ist am besten entwickelt und bietet damit viele große Hotels und gepflegte Strände. Das Zentrum besteht aus dem Cabo de Gara Naturpark mit schönen Klippen, versteckten Buchten und traditionellen Fischerdörfchen. Falls Sie nach einsamen Stränden suchen, sollten Sie sich im östlichen Teil dieser Küste umsehen.