Das Essen in Andalusien

>
Essen
'Young Olive On A Branch' - Andalusien
'Young Olive On A Branch' Leyla Ismet / Shutterstock

Zu Andalusiens vielen Qualitäten gehört neben der tollen Landschaft und den extravaganten Flamenco-Tänzern auch das großartige Essen. Genau hier mischen sich mediterrane Spezialitäten mit arabischen Traditionen und kreieren eine Küche, die sowohl vielfältig als auch reich an Geschmack ist.

Die andalusische Küche basiert in der Regel auf viel Olivenöl, Rotwein, Fisch, Früchten und Nüssen. Exotische Gewürze und Beilagen wie Safran, Mandeln, Zucchini, Datteln und Paprika, die damals von den Mauren eingeführt wurden, sind heute sehr beliebt dort. Das typischste Essen für Andalusien sind Tapas, kleine Gerichte, die oft mit einem Glas kaltem Bier oder einem Glas Wein serviert werden. Viele davon sind ganz einfach Brot, Käse oder Fleisch, aber je nachdem wo Sie sind, finden Sie auch extravagantere Variationen. Manche Tapas, wie Oliven oder Ensaladilla Rusa (russischer Salat), werden kalt serviert, andere wie zum Beispiel Garnelen werden hingegen heiß angerichtet.

Die meisten andalusischen Restaurants servieren Tapas und für gewöhnlich macht man eine kleine Tour durch die örtlichen Bars und probiert die verschiedenen Gerichte. In Granada bekommt man oft sogar kostenlose Tapas zu den bestellten Drinks. Beliebte Tapas sind beispielsweise Aceitunas (Oliven), Albóndigas (Fleischbällchen mit Soße), Boquerones (Sardellen mit Essig), Chopitos (frittierter Tintenfisch) und Gambas (Garnelen).

Der Serrano Schinken ist eine andalusische Spezialität, um die Sie während Ihres Aufenthalts fast nicht herumkommen. Bars, Restaurants und Supermärkte bieten oft ganze Schenkel an, aus denen der Serrano Schinken geschnitten werden kann. Meistens wird er einfach allein serviert oder aber in Kombination mit Käse oder Melone. Der etwa teurere, iberische Schinken wird aus den schwarzen, iberischen Schweinen gemacht, die vor der Schlachtung strikt nur mit Eicheln gefüttert werden, was dem Fleisch einen einzigartigen und leckeren Geschmack gibt.

Ein anderes beliebtes Gericht ist Gazpacho, eine vegetarische Suppe. Es gibt viele verschiedene Arten von Gazpacho, da jede Region es etwas anders anbietet, aber die "rote Gazpacho", die Knoblauch, Gurke, Brot, Wasser und Pfefferschoten enthält, ist am üblichsten. Gazpacho wird immer kalt serviert und ist für sich genommen schon eine tolle Mahlzeit aber auch eine gute Vorspeise für jedes Hauptgericht, insbesondere in den heißen Sommermonaten.

Andalusische Desserts sind in der Regel sehr süß und sind stark durch die Mauren geprägt wurden. Oft werden sie in Honig getaucht und mit Anis, Zimt oder gemahlenen Mandeln gewürzt. Jede Region hat ihre eigene Spezialität, also besuchen Sie am besten die örtlichen Restaurants und schauen, was für interessante Funde Sie dort machen können.